Gender

Heteronormativität: der eigentliche Genderwahn

Wenn man sich den Zustand unserer Welt so ansieht, gibt es einiges zu tun. Die Umwelt geht vor die Hunde, das Wetter spielt verrückt, die Schere zwischen Arm und Reich wird größer und nicht kleiner, unter religiösen Vorwänden werden ganze Völker unterdrückt oder gleich ermordet. Und ich will an dieser Stelle mal eine gewagte These dazu aufstellen: einer der wichtigsten Faktoren in allen diesen Problematiken ist die fortgesetzte Verklärung der heteronormativen Gesellschaft.

"Egalitarismus" und andere Unterdrückungs-Taktiken

Ich bin Feminist. Ich sage das wohl besser direkt zu Beginn und frei heraus. Wenn Sie damit ein Problem haben, es gibt genug andere Seiten im Netz. Wenn nicht, bzw. falls Sie wissen möchten, warum ich mich als Feminist bezeichne und nicht als „Egalitarist“ oder ähnliches, dann dürfen Sie gerne weiterlesen.

Thema verfehlt, setzen, sechs

An einer amerikanischen Schule hat es mal wieder ein kleines Skandälchen gegeben, und zwar um das ewige und leidige Thema "Kleidung". Das ist eigentlich nicht weiter spannend, allerdings wirft dieser spezielle Fall durchaus ein erhellendes Licht auf die restriktive Prüderie in dem Land, das für sich in herrlicher Geschichtsignoranz quasi in Anspruch nimmt, die persönliche Freiheit praktisch erfunden zu haben.

Universität zwischen Wissenschaft und "Meinungsfreiheit"

In Marburg gibt es eine Universität. Das ist zunächst einmal nichts besonderes, es gibt immerhin eine ganze Reihe Städte mit dieser Eigenschaft. Was die Universität Marburg so besonders macht, ist ein ganz spezielles Verhältnis zu Wissenschaftlichkeit.

RSS - Gender abonnieren