Sexismus

Heteronormativität: der eigentliche Genderwahn

Wenn man sich den Zustand unserer Welt so ansieht, gibt es einiges zu tun. Die Umwelt geht vor die Hunde, das Wetter spielt verrückt, die Schere zwischen Arm und Reich wird größer und nicht kleiner, unter religiösen Vorwänden werden ganze Völker unterdrückt oder gleich ermordet. Und ich will an dieser Stelle mal eine gewagte These dazu aufstellen: einer der wichtigsten Faktoren in allen diesen Problematiken ist die fortgesetzte Verklärung der heteronormativen Gesellschaft.

Prostitution: warum Amnesty Recht hat und EMMA nicht

Wenn uns ein Mensch der späten 60er oder frühen 70er Jahre heute besuchen käme, der Stonewall und die sexuelle Befreiungsbewegung der 68er hautnah miterlebt hat, würde sich vermutlich ziemlich wundern. Und das vielleicht in einem weit weniger positiven Sinn, als man meinen möchte.

"Egalitarismus" und andere Unterdrückungs-Taktiken

Ich bin Feminist. Ich sage das wohl besser direkt zu Beginn und frei heraus. Wenn Sie damit ein Problem haben, es gibt genug andere Seiten im Netz. Wenn nicht, bzw. falls Sie wissen möchten, warum ich mich als Feminist bezeichne und nicht als „Egalitarist“ oder ähnliches, dann dürfen Sie gerne weiterlesen.

Weisheit des Alters

Zentraleuropa, das ist „Old Europe“, wenn man nach George W. Bush und insbesondere Donald Rumsfeld geht, der den Terminus seinerzeit erfand, als er in Europa deutlich weniger Mitstreiter für den Angriffskrieg gegen den Irak fand als erhofft. Das „alte“ Europa, gemeint waren insbesondere Frankreich und Deutschland, war natürlich als Beleidigung gedacht: der kriegsmüde, untätige Geriatrieverein als Kontrast zum dynamischen Amerika der Macher.

Geht wohl nicht anders

Nachdem ich gerade bei serotonic wieder über das Thema gestolpert war, geht es wohl nicht mehr anders. Auch ich muss wohl mal meinen Senf zum Thema Alltags-Sexismus abgeben.

RSS - Sexismus abonnieren