Blog

What's the Harm

In jeder, und damit meine ich wirklich: in jeder Diskussion über esoterische Pseudomedizin (vulgo „Komplementärmedizin”) kommt irgendwann die vermeintlich entwaffnende Frage, was es denn schade, wenn man ein paar Zuckerkügelchen schlucke. Ein wenig geschütteltes Wasser oder ein paar Pillen aus Laktose schadeten doch niemandem (von Menschen mit einer Laktose-Intoleranz abgesehen), also möge man den Menschen ihren harmlosen kleinen Spleen lassen. Nur greift dieses Argument nicht, wie man akut an einem besonders tragischen Fall in Kanada beobachten kann.

Audiophile Hexerei

Es wird endlich Zeit für ein neues Naturgesetz: jedes Thema, insbesondere jedes Hobby hat seine Esoterik-Sparte. Es gibt keine Ausnahme: diese Regel gilt immer und überall, von Kaffeemaschinen bis zu Autos. Da ich mich gerade zwecks Anschaffung eines neuen Kopfhörers im sogenannten „audiophilen” Umfeld bewege, bin ich über einige Beispiele der etwas unterhaltsameren Sorte gestolpert.

Free tags:

Hogwarts in Traunstein

Bei der GWUP gefunden: die „Homöo-Akademie” in Traunstein, die allen Ernstes einen Bachelor of Science in Homöopathie verleihen will (und am Master-Studiengang schon arbeitet). Norbert Aust meldet in seinem ausgezeichneten Blog „Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie” einige fundierte Zweifel daran an, ob das Ganze mit rechten Dingen zugeht. Aber ich persönlich mache mir kaum Illusionen, dass demnächst diplomierte Hexendoktoren im Land herumspazieren werden.

Die schwarzroten Sheriffs sind in der Stadt

Die „GroKo” kommt, das darf als beinahe sicher gelten. Nach wochenlangen „Verhandlungen”, die wohl besser als gegenseitiges Reviermarken-Setzen verstanden werden sollten, sowie abschließenden Hinterzimmer-Basta-Mauscheleien liegt nun endlich der Koalitionsvertrag vor. Und auch wenn die Genossen von der SPD murren, und auch wenn der Mitglieder-Entscheid der SPD schon etwas merkwürdig anmutet (immerhin wurde gerade schon gewählt, und nicht nur von gut einem Prozent der Wahlberechtigten) und sich nicht nur ZDF-Moderatorinnen und SPD-Bosse darüber streiten, ob das Procedere nun verfassungsgemäß ist: echte Zweifel am Zustandekommen der GroKo sind nicht wirklich angebracht. So traurig das ist.

Free tags:

Böcke im eGK-Garten

Wenn noch jemand wissen will, wieso ich den Gesundheitskarten-Mist nicht akzeptiere, sei darauf verwiesen, wer die telematische Infrastruktur für die „Gematik” aufbauen soll.

Free tags:

Seelische Grausamkeit per Klavier

Streitereien unter Nachbarn sind berüchtigt. Da gibt es Zeitgenossen, die ihren Nachbarn vorschreiben wollen, in welchen Zeiten Kleinkinder schreien dürfen, oder ob ein Schichtarbeiter vor der Frühschicht duschen darf oder nicht. Auch über Kindertagesstätten wurde in der Vergangenheit gerne gestritten, bis der Gesetzgeber schließlich klarstellte, dass Kinderlärm kein Lärm im Sinne des Immissionsschutzgesetzes ist. Doch der Prozess, den eine Spanierin jüngst gegen ihre Nachbarin anstrengte, spottet jeder Beschreibung. Ihr Vorwurf: seelische Grausamkeit durch Klavierspiel.

Prohibition und Prostitution

Alice Schwarzer ist ein Phänomen. Oft heißt es, sie sei von den modernen Zeiten überholt worden, heute interessiere sich eh niemand mehr dafür, was sie sage. Doch wenn sie ein Buch schreibt, reden trotzdem alle darüber. Jetzt diskutieren sogar die Bundeskoalitionäre in spe über eine Verschärfung des Prostitutionsgesetzes, auch wenn dieses Thema der schwarzgelben Vorgängerregierung offenkundig ziemlich egal war. Wie so oft bei derlei kontroversen Themen wird vor allem Reibungshitze und heiße Luft ausgetauscht; es besteht die Gefahr, das Kind mit dem Bade auszuschütten.

Free tags:

Getaway: 90 Minuten Flucht vor der Story

Es gibt Action-Filme, die sind gut. Es gibt Action-Filme, die sind schlecht, aber immerhin unterhaltsam. Dann gibt es Action-Filme, die weder gut noch unterhaltsam sind, es aber unter Einfluss von hinreichend Stimulanzien und Hirnfunktions-Inhibitoren (i.e., ausreichend Alkohol) immerhin werden können. Und dann gibt es „Getaway“ von Courtney Solomon.

Free tags:

Nikon P330: (viel) Licht und (etwas) Schatten

Die P330 von Nikon ist eine Kompaktkamera der gehobenen Mittelklasse. Der Sensor löst erfreulich moderate 12 Megapixel auf und misst dabei 1/1.7 Zoll (Herstellerangabe) im Durchmesser, genauer gesagt etwa 7.1 mal 5.3 Millimeter. Er ist mit seinen 38 Quadratmillimetern also beinahe doppelt so groß wie die 1/2.3"-Klasse, die oft in anderen Kompaktkameras anzutreffen ist, ist aber natürlich deutlich kleiner als der Sensor einer Nikon 1, einer Micro-Four-Thirds-Kamera oder gar eines APS-C-Modells. Die spiegellosen Systemkameras spielen definitiv in einer anderen Liga, allerdings gilt dies üblicherweise auch für den Preis und auch für die Transportabilität.

Free tags:

Von Essern und Störungen

Die "Welt"-Kolumnistin Brenda Strohmaier schreibt eine lustig gemeinte Kolumne über Veganismus, und erntet einen Shitstorm, wie sie selbst danach schreibt. Den Text ist mittlerweile online. Frau Strohmaier fragt, was sie denn getan habe, um die feindlichen Reaktionen zu verdienen. Also schauen wir einmal, was sie überhaupt geschrieben hat.

Free tags:

Seiten

RSS - Weblogs abonnieren