gwup

gwup Feed abonnieren gwup
... denken kritisch seit 1987.
Aktualisiert: vor 28 Minuten 7 Sekunden

„Falsche Erinnerungen“ im skeptisCH-Podcast und beim Denkfest im November

Mo, 16. 10. 2017

In der aktuellen Podcast-Folge der Schweizer Skeptiker geht es um falsche Erinnerungen.

Ein Leben ohne Erinnerungen wäre unvorstellbar. Erinnerungen prägen unsere Identität, liefern Gesprächsstoff im Alltag und leiten unsere Handlungen. Leider sind unsere Erinnerungen kein perfektes Abbild der Vergangenheit. So wichtig Erinnerungen sind, so fehleranfällig können sie sein. Manchmal “erinnern” wir uns sogar an Dinge, die gar nie stattgefunden haben.

In Folge 64 von skeptisCH besprechen Marko und Tobi, weswegen Erinnerungen so fehleranfällig sind, wie dies zu komplett falschen Erinnerungen führen kann, und wie dies unseren Alltag betrifft.”

Mehr zu diesem Thema gibt’s beim “Denkfest”, das vom 2.-5. November in Zürich stattfindet.

Dort erklärt die Rechtspsychologin Dr. Julia Shaw, warum unsere Erinnerungen unzuverlässig sind.

Weitere Referenten sind der GWUP-Vorsitzende Amardeo Sarma, Natalie Grams und Britt Marie Hermes.

Zum Weiterlesen:

  • „… and reports of alien abductions“: Dr. Julia Shaw über Erinnerungsfallen, GWUP-Blog am 1. November 2016
  • Julia Shaw: Das trügerische Gedächtnis. Hanser-Verlag, München 2016, 304 Seiten, 22 Euro (auch als Hörbuch)
  • False Memory Syndrom: 25-Frauen-Award von Edition F für Dr. Julia Shaw, GWUP-Blog am 24. Juni 2017
  • Video: „From modern politics to Advertising“ – Julia Shaw über Gedächtnismanipulationen, GWUP-Blog am 14. Dezember 2016
  • The cult of alternative medicine: Ex-Naturopathin Britt Marie Hermes beim „Denkfest“, GWUP-Blog am 2. Oktober 2017
  • skeptisCH – Folge 64: False Memories vom 11. Oktober 2017

Neu in der Homöopedia: die Bönninghausen-Methode

Mo, 16. 10. 2017

Neu in der Homöopedia:

Einem homöopathisch behandelten Patienten kann immer passieren, dass ihm ein anderer homöopathisch arbeitender Therapeut sagt, das bisher angewendete Verfahren sei gar keine „echte Homöopathie“ gewesen.

Die Methode nach Clemens Maria Franz von Bönninghausen gehört zu diesen Varianten der Homöopathie und hier wiederum zu denjenigen Strömungen, die sich als direkte Umsetzung der Anweisungen Hahnemanns verstehen.”

Zum Weiterlesen:

  • Neu in der Homöopedia: die Boger-Methode, GWUP-Blog am 21. September 2017
  • Video: „Homöopathie – Heilung oder Humbug?“ bei Spiegel-TV, GWUP-Blog am 15. Oktober 2017
  • Warum die Forschung an Ultraverdünnungen für die Homöopathie sinnlos ist, Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 16. Oktober 2017

„Spontane Selbstentzündung“: Ein Fall für John Sinclair

Mo, 16. 10. 2017

Ebenfalls frisch von der Buchmesse: ein John-Sinclair-Roman zum Thema “Spontane Selbstentzündung”, in dem Dr. Mark Benecke als Experte mitspielt.

In dem Hörspiel dazu liest Benecke seinen Part selbst. Ein signiertes “Halloween-Paket” mit Buch, Hörbuch und Dracula-Schnaps gibt’s noch bis zum 24. Oktober bei Ebay zu ersteigern.

Zum Weiterlesen:

  • “Spontane Selbstentzündung” durch Phosphormunition, GWUP-Blog am 22. Januar 2015
  • Indien: Das „Burning Baby“ ist tot. Es war keine spontane Selbstentzündung, GWUP-Blog am 27. Februar 2016
  • Hoaxilla #15 – “Spontane menschliche Selbstentzündung” vom 26. September 2010
  • Spontane Selbstentzündung: Wieder ein heißes Thema, GWUP-Blog am 23. Oktober 2012
  • Nicht ganz so spontan, die Selbstentzündung, GWUP-Blog am 1. Oktober 2011
  • GWUP-Thema: Spontane Selbstentzündung
  • Rätsel gelöst: Keine Spontane Selbstentzündung in Oklahoma, GWUP-Blog am 14. September 2013

Video: „Homöopathie – Heilung oder Humbug?“ bei Spiegel-TV

So, 15. 10. 2017

Ein Beitrag von Spiegel TV vom November 2016 zum Thema Homöopathie, der fürs Pay-TV im Kabelnetz produziert wurde, ist jetzt frei verfügbar:

Darin zu sehen: Dr. Natalie Grams in ihrer früheren homöopathischen Praxis.

Hier geht’s zum Video (zirka 43 Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Wo liegen die Grenze der Homöopathie, Frau Grams? Mannheimer Morgen am 14. Oktober 2017 (kostenpflichtig)
  • Interview: “Gesundheit!” von Natalie Grams bei SPON, GWUP-Blog am 13. Oktober 2017
  • Globuli: Medizin oder Humbug? Die Kellerbande am 13. Oktober 2017

Videos: Jetzt abstimmen für den Community Award bei „Fast Forward Science”

So, 15. 10. 2017

Noch bis zum 31. Oktober kann für den “Community Award” beim Video-Wettbewerb “Fast Forward Science” gevotet werden. Es geht um “außergewöhnliche Videos zu aktuellen Forschungsthemen”, zum Beispiel

Risikogeschäfte. Wie der Klimawandel die Finanzwelt beeinflusst”

Der mit 20.000 Euro dotierte Webvideo-Wettbewerb “Fast Forward Science” ist ein gemeinsames Projekt von Wissenschaft im Dialog und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Er findet seit 2013 jährlich statt.

Abstimmen kann man, indem man das Video auf YouTube kommentiert und mit „Mag-Ich“ markiert.

Die Playlist mit den 21 nominierten Videos gibt es hier.

Außerdem werden alle Videos und deren Macher im Blog von “Fast Forward Science” ausführlich vorgestellt.

Zum Weiterlesen:

  • Video: „Trust me I‘m a Scientist“ gewinnt den Wettbewerb „Fast Forward Science“, GWUP-Blog am 7. November 2016

Im Deutschlandfunk: „Science Busters“ auf der Buchmesse

So, 15. 10. 2017

Gestern live auf der Buchmesse, heute im Deutschlandfunk (15. Oktober, 16.30 Uhr, danach in der Mediathek):

 

Mit ihrem neuen Sachbuch “Warum landen Asteroiden immer auf Kratern?” tritt das preisgekrönte Trio einmal mehr den Beweis an. Martin Puntigam, Florian Freistetter und Helmut Jungwirth liefern darin “33 Spitzenantworten auf die 33 wichtigsten Fragen der Menschheit”. Zum Beispiel: Warum ist Urin eigentlich gelb? Oder: Kann man in einem Schwarzen Loch zu spät kommen?

Unterhaltsamer, hintergründiger und einprägsamer als die “Science Busters” kann man Wissenschaft kaum präsentieren.”

In dem Gespräch geht es auch um Homöopathie, ein kurzer Video-Clip dazu findet sich bei Twitter:

Ein ausführliches Interview mit den Science Busters gibt’s auch im nächsten Skeptiker, der Mitte Dezember erscheint.

Zum Weiterlesen:

  • Neues Buch der Science Busters: “Warum landen Asteroiden immer in Kratern?”, GWUP-Blog am 15. September 2017

Kortizes und GWUP bei der „Langen Nacht der Wissenschaften“ in Nürnberg

Fr, 13. 10. 2017

Kortizes, das Anfang 2017 gegründete “Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs”, und die GWUP-Regionalgruppe Mittelfranken gestalten die Lange Nacht der Wissenschaften am kommenden Samstag (21. Oktober) in Nürnberg mit:

Der Bildungscampus Nürnberg präsentiert sich im Foyer der Stadtbibliothek Zentrum (Gewerbemuseumsplatz 4) mit seinen Gästen, dem Deutschen Museum München, der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften GWUP (Regionalgruppe Mittelfranken) und dem Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs Kortizes.”

Los geht’s um 18 Uhr mit “Neurowissenschaft zum Experimentieren”:

  • Um 19.15 Uhr präsentiert Wolfgang Hund “Bezaubernde Irrtümer”:

  • Um 20 Uhr erklärt Helmut Fink “Wissenschaftliche Weltbilder”:

  • Um 20.45 stehen “Antiwissenschaftliche Verschwörungen” auf dem Programm:

Ab 21.30 Uhr werden alle Vorträge in dieser Reihenfolge noch einmal wiederholt.

Zum Eintritt benötigt man ein “Lange Nacht der Wissenschaften”-Gesamtticket. Dieses kann noch am Samstag an allen Veranstaltungsorten erworben werden.

Zum Weiterlesen:

  • Institut Kortizes feiert Rekordbesuch: Wissenschaft und Skeptiker-Szene im Nürnberger Planetarium, hpd am 28. Juli 2017

Interview: „Gesundheit!“ von Natalie Grams bei SPON

Fr, 13. 10. 2017

Bei Spiegel-Online ist heute ein Interview mit Dr. Natalie Grams zu ihrem neuen Buch “Gesundheit!” erschienen.

Ein Auszug:

Spiegel Online: Frau Grams, Sie haben gerade ein Buch mit dem kurzen Titel “Gesundheit” veröffentlicht. Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie an unserem Gesundheitssystem ändern?

Grams: Ich würde mir wünschen, dass wir den Patienten wieder in den Mittelpunkt der Medizin stellen. Die Wissenschaft nimmt berechtigterweise einen großen Raum ein in der heutigen Medizin. Auch wirtschaftliche Aspekte spielen eine Rolle – und das ist verständlich. Aber dabei haben wir den Patienten aus dem Blick verloren. Ein Symptom dafür ist die wachsende Begeisterung für Alternativmedizin.”

Was haben Sie gegen Alternativmedizin?

Ich möchte die Menschen gern aufklären, was hinter Homöopathie, Bachblüten, Akupunktur und anderen Methoden steckt. Wo sie den Naturgesetzen widersprechen, wo sie es nicht geschafft haben, ihre Wirksamkeit überzeugend zu belegen.

Mir begegnen in Diskussionen immer wieder dieselben Sätze und Floskeln, zum Beispiel “Wer heilt, hat recht!” oder “Mir hat es aber geholfen”. Damit habe ich mich auseinandergesetzt. Denn die eigene Erfahrung ist nicht immer geeignet, um etwas objektiv zu beurteilen. Schon gar nicht, ob eine medizinische Behandlung gewirkt hat.”

Zum Weiterlesen:

  • Was haben Sie gegen Alternativmedizin, Frau Grams? Spiegel-Online am 13. Oktober 2017
  • Jetzt als eBook: “Gesundheit!” von Natalie Grams, GWUP-Blog am 4. Oktober 2017
  • „Gesundheit!“ – Das neue Buch von Dr. Natalie Grams erscheint im Oktober, GWUP-Blog am 1. Oktober 2017
  • Gelesen: Grams, Natalie: Gesundheit! Ein Buch nicht ohne Nebenwirkungen, Onkel Michaels kleine Welt am 5. Oktober 2017
  • Sprechen – Teure Medizin, Ganzheitlich durchleuchtet am 9. Oktober 2017

Video: Einige Anmerkungen zur Homöopathie-Diskussion von Nikil Mukerji

Fr, 13. 10. 2017

Nikil Mukerji hat heute dieses Youtube-Video veröffentlicht:

Auf Zeit Online erschien vor kurzem ein Aufsatz von Natalie Grams und Nikil Mukerji. In diesem Aufsatz erklären die Autoren, warum viele Menschen an die Homöopathie glauben. Die Antwort: Sie begehen fundamentale Denkfehler. In diesem Video erklärt Nikil Mukerji die Intention des Textes.”

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie-Absatz in Apotheken ist rückläufig, DAZ.online am 12. Oktober 2017
  • Die Homöopathen-Denkfehler jetzt auch bei Zeit-Online, GWUP-Blog am 9. Oktober 2017

Zur Neuauflage des Buches von Natalie Grams nochmal die Geschichte dahinter

Do, 12. 10. 2017

Heute bei Focus-Online:

Warum ich mich von der Homöopathie abwandte”

In der kommenden Woche erscheint “Homöopathie neu gedacht” in der zweiten Auflage und mit neuem Vorwort (und zum neuen Preis von 9,99 Euro).

Und weil’s gerade passt:

Natürlich gibt es zu diesem Tweet eine, äh, “interessante” Diskussion …

Zum Weiterlesen:

  • Sprechen – Teure Medizin, Ganzheitlich durchleuchtet am 9. Oktober 2017
  • Ärztin erzählt: Warum ich mich von der Homöopathie abwandte, Focus-Online am 12. Oktober 2017
  • Die Homöopathen-Denkfehler jetzt auch bei Zeit-Online, GWUP-Blog am 9. Oktober 2017
  • Jetzt als eBook: “Gesundheit!” von Natalie Grams, GWUP-Blog am 4. Oktober 2017